Verein


Dass sich eine ganze Siedlung zu einem Verein zusammenschließt, mag den Einen oder Anderen
verwundern, denn so etwas findet man heutzutage nur noch selten.
Neben Freundschaft und Zusammenhalt hat der Verein "Die Zwieselbergsiedler e.V." seine
Wurzeln in der Gründung der Zwieselbergsiedlung in Zwiesel im Jahre 1938.

Die zuerst als "Rosensiedlung" mit 49 Häusern geplante Siedlung sollte nicht nur Wohnraum
schaffen und ein Vorzeigevorort für die Stadt Zwiesel werden. Auf den 800 m2 großen
Grundstücken sollte die zukünftigen Inhaber auch die Möglichkeit haben, Obst und
Gemüse anzubauen und sich somit zu einem gewissen grad selbst versorgen.

Bei der Erbauung der Häuser sowie Pflanzung der gestiften Obstbäume und
Beerensträucher packten alle 49 Familien tatkräftig mit an, unwissend, wer welches
Haus später bekommen würde. Dies wurde erst nach Abschluss der Bauarbeiten
per Los entschieden.

Der gemeinsame Aufbau der Siedlung, die erst später den Namen "Zwieselbergsiedlung"
erhielt, schweißte zusammen und motivierte die Familien dazu, sich in einem Verein zu
organisieren, um nicht nur die gemeinsam erbrachte Leistung sondern auch die
geschlossenen Freundschaften über Generationen hinweg zu pflegen.

Mittlerweile werden viele Häuser in der Zwieselbergsiedlung schon in der 3. Generation
bewohnt und der Verein "Zwieselbergsiedler e.V." feiert 2018 sein 80jähriges Bestehen.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Datenschutzerklärung OK